Psyche am Arbeitsplatz

 

Verschiedenste Anforderungen und Einflüsse ergeben an jedem Arbeitsplatz psychische Belastungen, die zu Fehlbeanspuchungen der ArbeitnehmerInnen führen können.

 

Von einer psychischen Fehlbeanspruchung spricht man, wenn dadurch die Wahrscheinlichkeit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung der ArbeitnehmerInnen ansteigt.

 

Dabei wirkt sich die psychische Fehlbeanspruchung negativ auf die Gesundheit der MitarbeiterInnen aus. In Folge entstehen beträchtliche betriebs- und volkswirtschaftliche Kosten.

 

Durch die gesetzlich vorgeschriebene Evaluierung psychischer Belastungen wird geprüft, ob im Arbeitsbereich der MitarbeiterInnen Fehlbeanspruchungen vorliegen. 

Diese sollte nach Möglichkeit von einer externen Person moderiert werden.

 

Dabei übernehmen wir für Sie:

  • Unterstützung beim Evaluierungsprozess
  • bei Bedarf Moderation z.B. ABS-Gruppe
  • Erstellung/ Ausarbeitung Maßnahmenblatt
  • gegebenenfalls Herbeiziehung externer Spezialisten

 

Kontakt